top of page

Hotel-, Service- und Gaststättengewerbe: Informationen für die Wahl der richtigen Berufsbekleidung

Die Berufsgruppen im Gastgewerbe, Service und in der Gastronomie umfassen eine große Anzahl an Fachkräften. Bäcker, Fischhändler, Weinhändler, Gemüsehändler, aber auch Kellner, Köche und Hotelmanager – die Liste ist lang!


Schau dir hier unseren Katalog für Restaurants, Service und Hotellerie an:

Gastro und Hotel-Katalog_DE-Pro
.pdf
Download PDF • 47.00MB

Was sie gemeinsam haben? Einen intensiven Rhythmus versetzte Arbeitszeiten und vielseitige Aufgaben. Um ihren Beruf auszuüben, brauchen sie bequeme, elastische und strapazierfähige Arbeitsbekleidung, die ihrem hektischen Alltag gerecht wird. Bei BUNTWÄSCHE ist die Arbeitskleidung für diese Berufsgruppen Teil unserer Produktfamilie Hospitality, genauer gesagt der Kategorie Gaststättengewerbe, Nahrungsmittelsektor. In diesem Artikel werden wir verschiedene Typen von Kleidung ansprechen und auf ihre Rolle, Eigenschaften und Situationen eingehen, in denen sie nützlich sind. Zudem werden wir einige Tipps zu ihrer Pflege geben. Auch werden Sie erfahren, wie Leistung und Stil miteinander kombiniert werden können, um Kleidung zu entwerfen, die sich angenehm tragen lässt und ein anspruchsvolles und professionelles Image vermittelt.

Gaststättengewerbe und Nahrungsmittelsektor: welche Teile als Arbeitskleidung? Berufe im Servicebereich: Barkeeper, Kellnerin in einem Bistro, Chef de Rang … Fachkräfte in diesen Berufen müssen elegant aussehen, da sie direkt in Kontakt mit dem Kunden kommen. Zudem müssen sie sich in ihrer Kleidung wohlfühlen. Natürlich kann der Stil je nach Status der Einrichtung ungezwungen oder schick sein. Zum Beispiel kann ein Kellner in einer Bar oder einem Café-Restaurant für einen bequemen Freizeitlook, ein besticktes Polo-Shirt und eine Chinohose tragen.




Bei Kellnern in einer Brasserie kann eine Weste ohne Ärmel über einem Hemd für einen Retro-Look sorgen. Zudem tragen sie oft eine lange Schürze, die typisch für die Pariser Kellner ist.




In einem gehobenen Restaurant sind die Teams in der Regel äußerst raffiniert gekleidet. Ein Hemd oder eine Bluse ist oft ein Muss und kann z. B. mit Hosenträgern oder einem hübschen Satin Schal ergänzt werden.




Berufsgruppen in der Luxushotellerie: Rezeptionisten, Oberkellner, Gouvernanten …

In Luxus- oder Palasthotels tragen die Mitarbeitenden oft Kostüme, Kleider und Anzüge als Symbol für Eleganz, die von den Gästen bei ihrem Aufenthalt in solchen Etablissements erwartet wird.



Berufsgruppen in der Gastronomie: Koch, Commis, Küchenchef …

Schutz vor Flecken und eventuell kleinen Verbrennungen, atmungsaktive Eigenschaften, Bequemlichkeit und Image: Küchenbekleidung hat mehrere Funktionen!

Diese Arbeitskleidung muss also streng ausgewählt werden und besteht in der Regel aus:



Nahrungsmittelsektor: Fleisch- und Feinkosthändler, Metzger, Fischhändler, Fachhändler für Meeresfrüchte usw.

Schließlich werden im Nahrungsmittelsektor die Kunden von den Händlern empfangen und bedient. Auch hier dürfen sie sich für einen maximalen Schutz durch hygienische Kleidung nicht in ihrer Bewegungsfreiheit eingeschränkt fühlen. Käsehersteller, Eismacher, Weinhändler … tragen häufig eine Latzschürze, die beim Schneiden von Fleisch oder Fisch praktisch ist, um keine Flecken zu hinterlassen. Manchmal tragen sie sogar eine Haube.




3 wichtige Punkte für Küchenbekleidung: Komfort, Image und Strapazierfähigkeit

Wir haben verschiedene Positionen und Berufsgruppen gesehen, aber im Großen und Ganzen haben Sie sicherlich verstanden, dass Profis im Nahrungsmittelsektor, im Service und in der Gastronomie bequeme, strapazierfähige und pflegeleichte Kleidung brauchen, die darüber hinaus für ein professionelles Image sorgen.


#1 Die richtige Zusammensetzung und den passenden Schnitt



100 % Baumwolle ist relativ beliebt, da sie atmungsaktiv ist und bei hohen Temperaturen in


der Maschine gewaschen werden kann. Baumwollpolyester, eine Mischung aus Polyester und Baumwolle, ist ebenfalls gefragt, vor allem in der Küche: Weiße Kleidung zum Beispiel verträgt häufiges industrielles Waschen bei 85° C und trocknet schneller als Teile, die nur aus Baumwolle bestehen.

Um wirklich bequem zu sein, müssen diese Kleidungsstücke in der richtigen Größe gewählt werden. Auch der Schnitt ist wichtig, da der Bewegungsradius je nach Form unterschiedlich ist. Eine taillierte Jacke ist z. B. für Oberkellner geeignet, aber Kellner fühlen sich in einem Hemd aus Baumwolle und Elasthan mit Stretchstoff wohler.



#2 Pflegeleichte Modelle wählen Auf jeden Fall werden diese Kleidungsstücke auf eine harte Probe gestellt: häufiges und intensives Waschen bei hohen Temperaturen, viele Flecken, Reibung … sie müssen also robust und pflegeleicht sein. Tatsächlich wurden bei bestimmten Modellen eine Easy-Care-Behandlung angewandt: Nanopartikel bilden eine dünne Schutzschicht, die vor Schmutz und Abrieb schützt und zudem das Waschen und Bügeln der Kleidungsstücke einfacher macht. Generell ist eine bügel leichte Kleidung, die intensives (sogar industrielles) Waschen gut verträgt und schnell trocknet, in Berufsgruppen im Nahrungsmittelsektor und in der Gastronomie am beliebtesten. Auf jeden Fall sollten die Anweisungen des Herstellers immer genau befolgt werden, damit die Kleidungsstücke lange halten.



#3 An Strapazierfähigkeit und Haltbarkeit der Kleidung denken

Neben den Behandlungen für eine einfache Pflege haben einige Stoffe den Martindale-Test bestanden. Ziel dieses Tests? Eine natürliche Abnutzung des Kleidungsstücks zu simulieren, um seine Abriebfestigkeit zu bewerten. In manchen Fällen sind es mehr als 100.000 Reibungen, die der Stoff bewältigen kann, ohne zu brechen oder zu reißen. Mit anderen Worten … bei Strapazierfähigkeit wurde kein Kompromiss geschlossen!









Kochkleidung, eine Vielzahl von Möglichkeiten!


Farben

Natürlich sind Kochjacken normalerweise weiß, aber einige Modelle werden in Schwarz, grau oder auch in Denim angeboten: schlichte und elegante Varianten, die je nach visueller und grafischer Identität des Lokals ein echter Pluspunkt sein können. T-Shirts und Poloshirts oder auch Schürzen können in vielen lebendigen Farben gestaltet werden: So können sich die Teams in einem gemütlichen Restaurant oder Lebensmittelgeschäft bequem, originell und bunt kleiden! Eine individuelle Stickerei und / oder Bedruckung durch unser Team runden die Berufsbekleidung entsprechend ab.




Verarbeitungen

Wenn es darum geht, Zeit und Komfort zu optimieren, zählt jedes Detail. So muss ein Küchenchef die Möglichkeit haben, herausgehende Bestellungen durchzustreichen. Nun, einige Jacken sind mit einer doppelten Ärmeltasche versehen, in die ein Stift gesteckt werden kann. Praktisch! Denken Sie auch an Druckknöpfe oder an Reißverschlüsse, die sich schließen und öffnen lassen.





Möglichkeit zur Veredelung Je nach Material, Farbe und Grammatur (Dicke) der Kleidung werden nicht dieselben Veredelungstechniken angewandt. Eine dicke Kochjacke kann mit dem Namen des Kochs bestickt werden, um für einen hochwertigen Look und Widerstandsfähigkeit beim Waschen zu sorgen. Für eine Beach-Bar oder eine Pizzeria, mit einem verstärkten Team in der Sommerzeit, das Nachschub zu einem vernünftigen Budget braucht, kann ein T-Shirt aus leichter Baumwolle mit dem Logo des Unternehmens bedruckt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Rubriken Textildruck und Stickerei.

Zum Abschluss dieses Überblicks über das Angebot Gaststättengewerbe, Nahrungsmittelsektor von BUNTWÄSCHE, finden Sie hier noch einige zusätzliche Merkmale, die entscheidend sein können:


Angenehme, leichte und leistungsfähige Stoffe


Der Coolchecker®-Stoff, schweißabweisend für Küchenhilfen und Köche, die sich viel bewegen müssen.


Absorbierende und antimikrobielle Garne aus 100 % Cofrex™ Polyester Pufy®: ein innovatives Material, das sich wie Baumwolle anfühlt, mit UV-Schutz, atmungsaktiv, schnelltrocknend und knitterfrei.



Eine Bekleidung, die auf die Bedürfnisse von Fachkräften zugeschnitten ist

Vollständig wasserdichte Teile aus 100 % wasserfestem Polyester (2000 mm), die in der Maschine gewaschen werden können.


Enzymgewaschene Kleidung für eine hohe Widerstandsfähigkeit beim Waschen und eine weiche Oberfläche.


Umweltfreundliche, strapazierfähige und bequeme Kleidungsstücke

Biologische Baumwolle, recycelter Polyester: alles bei 60° in der Maschine waschbar.


Recycelte Pre-Consumer-Baumwolle (Materialreste) und recycelter Post-Consumer-Polyester (1 Schürze = 4 Flaschen (50cl) aus recyceltem Plastik)



Unser wichtigster Ratschlag? Definieren Sie den Bedarf im Voraus!

  • Zu welchem Zweck wird das Kleidungsstück getragen? Wird es häufig gewaschen und gebügelt? Industriell oder im Haushalt?

  • Wird es im Freien getragen (muss es daher vollständig wasserdicht sein oder einen UV-Schutz haben?)

  • Welches Image möchte ihr Betrieb vermitteln?

  • Wer sind die Endnutzer (um die Schnitte zu bestimmen) – Damen, Herren, Unisex? Welche genauen Größen sind bei taillierten Kleidungsstücken, Kostümen usw. erforderlich?

  • Werden häufig neue Mitarbeiter eingestellt, sodass Nachschub ab 1 Stück einzuplanen ist?

  • Soll bei der Veredelung ein Name, ein Logo oder ein Bild verwendet werden? Wie detailliert soll das Bild sein und welche Qualität und Haltbarkeit wird erwartet?

  • Wie hoch ist das Gesamtbudget oder das Budget pro Teil?

  • Sind Accessoires nützlich? Gürtel, Haube, Schuhe …?

Unsere Kollektionen werden regelmäßig erneuert und erweitert, mit zunehmend mehr leistungsstarken, nachhaltigen und umweltfreundlichen Verfahren. Ein umfangreiches Angebot, um zunehmend mehr Fachkräfte mit besonderen Bedürfnissen anzusprechen!

Brauchen Sie Hilfe? Fragen Sie unser Team, wir beraten Sie gerne!

Schau dir hier unseren Katalog für Restaurants, Service und Hotellerie an:


Gastro und Hotel-Katalog_DE-Pro
.pdf
Download PDF • 47.00MB



8 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentários


bottom of page